Watchmen: The End is Nigh

Watchmen: The End is Nigh Demo

Superhelden einer düsteren Welt

In der Comic-Verfilmung Watchmen rettet eine Gruppe von ausgemusterten Superhelden die Welt. Passend zum lang erwarteten Kinospektakel schlüpft man in Watchmen: The End is Nigh in die Haut von Night Owl II oder Rorschach. In der Demo-Version prügelt sich der Spieler durch einen Gefängnis-Aufstand. Ganze Beschreibung lesen

Durchschnittlich
6

In der Comic-Verfilmung Watchmen rettet eine Gruppe von ausgemusterten Superhelden die Welt. Passend zum lang erwarteten Kinospektakel schlüpft man in Watchmen: The End is Nigh in die Haut von Night Owl II oder Rorschach. In der Demo-Version prügelt sich der Spieler durch einen Gefängnis-Aufstand.

In der Demo von Watchmen: The End is Nigh findet sich man sich mitten in einer Gefängnis-Revolte wieder. Mit Maus und Tastatur steuert man die Superhelden Night Owl II oder Rorschach durch das düstere und brennende Chaos. Auf dem Weg stellen sich den Maskierten unzählige Gegner in den Weg, die man mit je nach Charakter mit unterschiedlichen Kampftechniken ausschaltet.

Die Rahmenhandlung von Watchmen: The End is Nigh orientiert sich an den Originalcomics von Alan Moore, grafisch ähnelt das Spiel sehr der Hollywood-Verfilmung. Ähnlich wie die Vorlage ist auch das Spiel Watchmen: The End is Nigh ziemlich gewalttätig.

FazitErst der Film, dann das Computerspiel: Watchmen: The End is Nigh kann zwar grafisch begeistern. Allerdings ist die Steuerung viel zu beliebig: Meist führt wildes Klicken auf der Maus zum gewünschten Ziel. Fans der Watchmen sollten sich Watchmen: The End is Nigh trotzdem einmal ansehen. Für Kinder ist das Spiel aufgrund der Gewaltszenen auf keinen Fall geeignet.